Noticias HC

3 Schritte für die Selbstuntersuchung der Brust

Exploración mama3 Schritte, die Leben retten.

 

Oktober ist der Monat des Kampfes gegen Brustkrebs. In HC Marbella möchten wir alle Frauen dazu ermutigen, diese  Untersuchung in ihre alltägliche Rutine zu integrieren, denn dies ist ein Maßnahme für die Früherkennung von Brustkrebs, die Leben retten kann. Unsere Brustkrebs Spezialiste a HC Marbella beantworten Ihre Fragen zur Brustuntersuchung.

 

Was ist die Selbstuntersuchung der Brust?

 

Die Selbstuntersuchung der Brust ist eine einfache Methode, die voraussetzt, dass eine Frau lernt, ihre Brust zu kennen. Wenn sie regelmäßig und korrekt durchgeführt wird, kann sie bei der Früherkennung einiger Arten von Brustkrebs hilfreich sein, obwohl ihre  Zuverlässigkeit nicht hundertprozentig ist und frühzeitige bildgebende Verfahren wie ein Mammogramm nicht ersetzen sollte.

 

Welches sind die zu berücksichtigenden Risikofaktoren?

 

Jede gesunde Frau sollte sich um ihre Brust kümmern. Wir schlagen die folgende Tabelle vor, die uns erklärt was wir zu tun haben:

 

Asymptomatische Frauen, geringes Risiko.

 

Ab 20 Jahren:

  • Monatliche Selbstuntersuchung
  • Gynäkologische Untersuchung alle zwei Jahre.

Ab 40 Jahren:

  • Monatliche Selbstuntersuchung
  • Jährlicher ärztlicher Check up
  • Mammographie alle ein bis zwei Jahre.

 

Hohes Risiko: diejenigen, die in ihrer Familiengeschichte ersten Grades Brust-oder Ovarkrebs im frühen Alter haben oder wer persönliche Risikofaktoren mitbringt.

 

Das Screening sollte im Alter von 25 Jahren, oder 10 Jahre vor  dem Alter in dem  das betroffene Familienmitglied diagnostiziert wurde, vorgenommen werden.

 

 

Die Selbstuntersuchung der Brust in Kombination mit einer Mammographie ist entscheidend für die Überlebensrate bei Brustkrebspatientinnen. Wann und wie oft sollte die Selbstuntersuchung der Brust durchgeführt werden?

 

Es wäre ideal, die Brustuntersuchung nach der Menstruation vorzunehmen, denn vor dieser weist die Brust Veränderungen durch die östrogene Wirkung auf, wie Entzündung und Flüssigkeitsretention. Dies macht es schwierig, in der Brust die echten Knötchen zu unterscheiden. Deshalb sollten wir einmal im Monat  nach der Menstruation unsere Brustuntersuchung durchführen. Zuerst mag es ein bisschen schwierig erscheinen, aber wenn wir lernen, unsere Brust zu kennen, werden wir die normalen Veränderungen von denen unterscheiden, die es nicht sind.

 

Welche sind die Schritte zur Selbsterkundung der eigenen Brüste?

 

Zunächst müssen wir uns vor einen Spiegel stellen und diesen Schritten folgen:

 

1) Visuelle Überprüfung.

 

Diese besteht darin, die Brüste im Spiegel anzuschauen. Sie ist wahrscheinlich die einfachste. Die Palpation ist für uns schwieriger, aber wenn wir uns anschauen, können wir schon wichtige Zeichen entdecken.

 

Eine gründliche Inspektion der Brust gibt uns wichtige Details darüber, wie mögliche Knötchen mit der Haut in Verbindung stehen. Die Brust sollte mit herunter gefallenen Armen und später mit erhobenen Armen inspiziert werden. Mit diesem Manöver können wir die Veränderungen sehen, die die Knötchen in der Haut hervorrufen.

 

Es ist sehr wichtig, die unteren Quadranten zu untersuchen, da wir sie normalerweise nicht sehen. Bei gutartigen Knötchen oder zystischen Fibroadenomen ist die Haut frei.

 

Bösartige Knötchen heften sich an die Haut und ziehen sie zurück, wobei sie eine Vertiefung bilden. Dies erzeugt Asymmetrien in der Form und manchmal in der Größe der Brüste. Das Auftreten von Hautveränderungen wie Rötung, Orangenhauterscheinung und erhöhte Dicke sind ebenfalls Warnzeichen.

 

Auch Brustwarzen und –hof sollten untersucht weden.

 

Eine zurückgezogene Brustwarze oder Richtungsänderungen der Brustwarze beim Heben der Arme können uns wertvolle Informationen über eventuelle verdächtige Knötchen geben, die sie zurückziehen oder verändern.

 

2)Abtastung.

 

Die Abtastung können wir liegend oder in der Dusche stehend durchführen. Wir müssen den Arm der Seite heben, die wir untersuchen möchten und dafür die Hand der anderen Seite benutzen. Ausgangspunkt ist “18 Uhr”, mit unseren Fingerspitzen auf der Brust liegend, tasten wir die Brust im Kreis ab, als ob unsere Finger die Zeiger wären. Er werden Kreise im Uhrzeigersinn gemacht. Vergessen Sie nicht den retroareolaren Bereich.

 

Vergewissern Sie sich, dass die Brustwarze frei ist, indem Sie leicht an ihr ziehen. Drücken Sie auf die Brustwarze, um einen eventuellen Flüssigkeitsaustritt zu  erkennen.

 

3) Die Untersuchung der Achselhöhlen ist auch sehr wichtig, um die Existenz von Lymphknoten zu beurteilen.

 

Wann soll man zu einem Spezialisten gehen und welche Art von Tests werden mir zur Früherkennung empfohlen?

 

Wenn Sie eines dieser Zeichen finden oder Zweifel haben, sollten Sie zu Ihrem Gynäkologen gehen.

 

In der Gynäkologieabteilung von HC Marbella werden Sie von Spezialisten für Brustpathologie unterstützt, die Sie informieren und alle notwendigen Maßnahmen zur Früherkennung durchführen.

 

Das Gespräch mit der Patientin, die einen Knoten in der Brust entdeckt hat, ist sehr wichtig um die Diagnose zu leiten und die persönliche gynäkologische Krankengeschichte der Patientin kennenzulernen, sowie ihre familiare Vorgeschichte.

 

Nach Durchführung der detaillierten Untersuchung wird Ihnen der für Sie am besten empfohlen.

 

In Marbella HC haben wir Fachärzte für Mammadiagnostik, die sowohl bildgebende Tests als auch Interventionstechniken durchführen, wenn diese notwendig sind.

 
 

breast self-examination

 

 

Oktober 4, 2020

 

FacebooktwitterpinterestlinkedinFacebooktwitterpinterestlinkedin

 

 

lesen Sie Nachrichten

Tel.: +34 952 908 628

952908898 Onkologie
951829978 Bildgebende Diagnostik
951829947 Gynäkologie
952908897 Fertilitäts-Zentrum
951829947 Physiotherapie

 






    Möchten Sie Information von HC Marbella erhalten? *

     

     

    Persönliche Patientenbetreuung

    Patienten-Betreuung

    Spezialisten in der HC

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter