Noticias HC

#Arthroskopie der Schulter, sehr schnelle Wiederherstellung und fast unsichtbare Narben

“Mittlerweile können fast alle Erkrankungen der Schulter mithilfe einer Arthroskopie der Schulter behandelt werden, was einer wahren Revolution entspricht, da die Zeit der Rekonvaleszenz enorm verkürzt wird.”

 

Die Schulter ist ein komplexes Gelenk, welches uns eine gute Beweglichkeit für die oberen Extremitäten bietet, wodurch wir sowohl unsere Aufgaben des täglichen Lebens und des Arbeitslebens wahrnehmen, als auch einer künstlerischen und sportlichen Betätigung nachgehen und die Beziehung zu anderen pflegen können.

 

Was ist eine Arthroskopie der Schulter?

 

Es ist eine Operation, bei der eine kleine Kamera, die Arthroskop genannt wird, genutzt wird, um das Gewebe im oder um das Schultergelenk herum zu untersuchen, bzw. Gewebeschäden zu reparieren. Das Arthroskop wird über einen kleinen Schnitt in der Haut eingeführt.

 

Welche Pathologien kann man mit einer Schulterarthroskopie behandeln?

Artroscopia de hombro Mit einer Arthroskopie der Schulter kann man zur Zeit die überwiegende Mehrheit der Erkrankungen, die das Schultergelenk betreffen, behandeln. Da sie viel weniger aggressiv ist, hat sie gegenüber der klassischen offenen Chirurgie den Vorteil, dass die Erholungsphase viel schneller verläuft. Sie wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert, je nach Erkrankung, die behandelt wird, zwischen 30 min und 2 Stunden.

 

Die Pathologien, die an der Schulter am häufigsten mit Hilfe der Arthroskopie behandelt werden, sind:

 

  • Impingement Syndrom, eine Verletzung, die aufgrund einer Überanspruchung der Schulter auftritt und die zu Schmerzen im vorderen Bereich oder auch an der Seite führt. Der Schmerz wird stärker, wenn der Arm angehoben oder zur Seite abgespreizt wird. Sie ist auch bekannt als Sehnenentzündung der Rotorenmanschette oder Schleimbeutelentzündung der Schulter. Die Verletzung tritt häufig bei Schwimmern auf und bei Sportlern, die Baseball, Tennis oder Volleyball spielen. Zudem kann sie auch bei Gewichthebern, Turnern, Tauchern und Ruderern vorkommen.
  •  

  • Akromioklavikuläre Arthrose, entsteht aufgrund eines Verschleisses des Gelenkes am oberen Ende der Schulter, wo sich das Akromion (oberes Ende des Schulterblattes) mit dem Schlüsselbein verbindet. Sie ist eine häufige Ursache für Schmerzen in der Schulter.
  •  

  • Rotorenmanschettenruptur. Die Rotorenmanschette ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen, die sich verbinden und zusammen eine Manschette über dem Schultergelenk bilden. Die Muskeln und Sehnen stützen den Arm in seinem Gelenk und helfen, das dieses Gelenk des Armes bewegt werden kann. Diese Sehnen können aufgrund von Verletzung oder Überbelastung reissen.
  •  

  • Instabilität der Schulter, die entsteht, wenn die Muskeln, Sehnen, Knochen und Bänder, die die Schulter umgeben, ihre Funktion nicht richtig erfüllen, das kugelförmige Oberarmgelenk (proximales Ende des Humeros) in der Glenoidhöhle (Gelenkpfanne des Schulterblattes) zu halten. Wenn dieses geschieht, spricht man davon, dass die Schulter instabil ist. Das Gelenk kann sich teilweise raus aus seinem Platz bewegen, was man als Subluxation der Schulter bezeichnet, oder sich sogar komplett auskugeln, was zu einer Luxation der Schulter führt. Es handelt sich hierbei um eine sehr häufig auftretende und schwerwiegende sportliche Verletzung.
  •  

  • – Akromioklavikuläre Luxation, eine Unfallverletzung, bei der eine Ruptur der stabilisierenden Strukturen des Gelenks auftritt: den akromioklavikulären und korakoklavikulären Bändern sowie der Kapsel. Das äusserste Akrominal des Schlüsselbeins steigt bis auf eine höhere Ebene zum Akromion, führt zu einer enorme Deformation des Gelenkes und zu einem Absinken der verletzten Schulter. Diese Verletzung entsteht typischerweise bei Stürzen auf die Schulter bei Sportarten wie Radfahren oder Motorrad fahren. Zudem sieht man sie natürlich auch häufig auf Fussballplätzen.

 

Welche Risiken birgt eine Arthroskopie der Schulter?

Die Risiken und Komplikationen, die eine Arthroskopie der Schulter mit sich bringen kann, können in drei Abschnitte unterteilt werden:

 

  • Anästhesie: Sie werden von den Spezialisten dieses Fachbereichs valoriert, um die beste Narkose-Art auszuwählen. Die Narkose-Arten unterscheiden sich nicht von denen anderer chirurgischer Verfahren, auch wenn es sich um einem chirurgischen Eingriff von nicht allzu langer Dauer handelt.
  •  

  • Prä-operatorisch: Der Chirurg muss das geeignete Wissen und die entsprechenden Fähigkeiten haben, um Komplikationen während des chirurgischen Eingriffs zu vermeiden und zu lösen.
  •  

  • Postoperativ: Die postoperativen Komplikationen sind diesselben wie bei jeder Gelenk-Operation. Zum Beispiel: Infektionen, die bei einem arthroskopischen Eingriff sehr selten auftreten; die Steifigkeit des Gelenks oder der Restschmerz. Für letzteres ist sehr wichtig, einen Trainingsplan mit angemessenen Übungen zu erstellen, und mit dem Training direkt nach dem Verlassen des Krankenhauses zu beginnen.

 

Arthroskopie der Schulter: Erholungsphase

Die Dauer der Erholung nach einer Schulterarthroskopie hängt von der behandelten Verletzung und der wieder aufzunehmenden Aktivität des Patienten ab. Deswegen wird immer nach individuell ausgearbeiteten Plänen gearbeitet. Die Zeit der Wiederherstellung variiert zwischen einer und zwei Wochen, bei chirurgischen Eingriffen ohne Verletzungen der Manschette, bis zu zwei oder drei Monaten, wenn die Manschette operiert werden musste. Der Zeitraum kann aber auch 4 bis 6 Monate betragen, wenn es sich um Sportler handelt, die Wurf-oder Kontaktsportarten betreiben. Wenn die chirurgischen Schnitte einmal geheilt sind, können alle Patienten nach 7- 10 Tagen Verrichtungen wie essen oder sich waschen, auch trotz des Tragens eines stabilisierenden Verbandes, wieder ausführen.

 

Bleiben Narben zurück?

Unsere spezialisierten Traumatologen für die Schulter benutzen keine Nähte für die Schnitte, weswegen diese praktisch nicht zu sehen sind.

 

Dr. Marius NegruAlle diese Pathologien können in unserer Klinik durch Dr. Marius Negru, orthopädischer Chirurg und Traumatologe, Spezialist für Schulter und Ellenbogen in HC Marbella, arthroskopisch behandelt werden.

 

Falls Sie ausserhalb Spaniens leben und einen Eingriff an der Schulter vornehmen lassen möchten, bieten wir Ihnen in HC Marbella an, uns um sämtliche Details Ihres Aufenthaltes zu kümmern. Von der Organisation Ihrer Reise, über Ihren Aufenthalt, bis zur Ihrer Rückkehr nach Hause. Wir bieten Ihnen ein komplettes Paket in einem entspannendem Ambiente, damit Sie sich sicher, entspannt und ruhig fühlen können.

 

Quelle: MedlinePlus.com/ Spanische Vereinigung der Schulter- und Ellenbogen-Chirurgie (SECHC)

 

 

Juli 30, 2019

 

FacebooktwitterpinterestlinkedinFacebooktwitterpinterestlinkedin

 

 

lesen Sie Nachrichten

Tel.: +34 952 908 628

952908898 Onkologie
951829978 Bildgebende Diagnostik
951829947 Gynäkologie
952908897 Fertilitäts-Zentrum
951829947 Physiotherapie

 


Termin-Anfrage






Möchten Sie Information von HC Marbella erhalten? *

captcha

 

 

Persönliche Patientenbetreuung

Patienten-Betreuung

Spezialisten in der HC

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter